Parship Abzocke 2017 – Wird auf Parship abgezockt?

Die Single-Börse für Jung und Alt

parship_abzockeDie Partnervermittlung ist schon seit Jahrzehnten ein fluorierendes Geschäft. Anfänglich vielleicht verrufen, ist sie im Laufe der Jahre zu einer Dienstleistung geworden, die zurzeit boomt. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit vertraut man sich einer professionellen Hilfe bei der Suche nach dem/der richtigen Partner/in an. Ab einem gewissen Alter, ist es nicht leicht, jemanden in freier Wildbahn kennen zu lernen.
In der heutigen Zeit spielt sich vieles im Internet ab, warum nicht auch die Partnersuche. Doch Vorsicht – auf einigen Kennenlern-Foren tummeln sich nicht selten unseriöse Angebote von Männern und Frauen. Dort steht nicht die Suche nach einer langen Beziehung im Vordergrund, sondern die Möglichkeit eines Abenteuers und One-Night-Stands.
Ein Grund dafür ist die kostenlose Mitgliedschaft auf den Seiten dieser Agenturen, die eine Anonymität versprechen. Bei allen anderen seriösen Anbietern kostet es Geld.
Die Singlebörse Parship hat sich inzwischen einen Namen gemacht und gehört mit zu den führenden Partnervermittlungen.
Seit 14 Jahren bringt Parship Menschen zusammen und das mit Erfolg – Stiftung Warentest kürte das Unternehmen zum Testsieger 2016.

Der Markt boomt

Es gibt Menschen, die sprechen von einer Parship Abzocke. Was bedeutet das und woher kommt diese Aussage? Ist es vielleicht die Konkurrenz, die inzwischen bemerkt hat, dass Parship zu einer der größten Partnervermittlungen gehört?

28.000 neue Mitglieder und eine Erfolgsquote von 38% können keine Parship Abzocke bedeuten

Das Geschlechterverhältnis ist ziemlich ausgewogen. Parship-Kunden sind gebildet und vielseitig interessiert. Die Akademiker-Quote liegt bei 52%.
Und wie kann es Abzocke sein, wenn die Statistik eine Rate von 9 von 10 Paaren aufweist, die bis heute zusammen geblieben sind.

Der Mensch ist ein Rudeltier. Er ist nicht zum permanenten Single geschaffen. Daher nimmt man heutzutage sein Glück selbst in die Hand, um das Suchen und Finden zu beschleunigen.
Fast ein Drittel aller Partnerschaften werden über das Internet geschlossen. Das Kennenlernen auf klassischem Weg – ob Bar- oder Clubbesuche, Sportvereine oder Arbeitsplatz wird immer schwieriger.parship_abzocke_1 Partnersuche 50 plus rückt immer mehr in den Fokus, was die Mitgliederzahlen zeigen. Denn genau hier, wenn vielleicht soziale Kontakte weniger werden, ist die Onlinesuche optimal. Bei einfacher Menüführung ist der Start ganz simpel.
Nach der kostenlosen Anmeldung wird ein Fragebogen mit persönlichen Angaben ausgefüllt, danach folgt der so genannte Persönlichkeitstest. Der Sinn dieses psychologischen Tests ist die bessere Einordnung für die Suche nach einem, auf den Kunden zugeschnittenen Partner. Neben Psychologie fließt auch Soziologie und persönliche Gewohnheiten mit in die Analyse ein.
Bevor es aber losgehen kann, ist eine Gebühr fällig. Es werden unterschiedliche Premium-Pakete angeboten. Diese variieren in der Laufzeit und sind für 6, 12 und 24 Monate buchbar. Die Kosten von Parship liegen zwar im oberen Preissegment sind aber dennoch fair. Nach Bezahlung und der Auswertung des Tests werden verschiedene Vorschläge zugesendet. Im Gegenzug gibt es die Möglichkeit, sich selbst auf die Suche zu begeben – bevorzugt natürlich regional. Die Möglichkeit, sich im Internet einen passenden Partner zu suchen ist einfach und gestattet eine Selektion in privater Umgebung und in aller Ruhe. Die Chancen, den passenden Partner zu finden, wurden von Parship noch weiter verbessert.
Alle Profile sind verifiziert, für eine sichere Kommunikation der Mitglieder durch eine TÜV-geprüfte Plattform.

Widerruf und Kündigung

parship_abzocke_2Bei einem Widerruf könnte ein anteiliger Mitgliedsbeitrag fällig werden. Dieser setzt sich aus der Länge der abgeschlossenen Laufzeit und der Anzahl der Kontakte, die schon erfolgten, zusammen. Da die Plattform zur Verfügung gestellt wurde und schließlich eine Vermittlung stattgefunden hat, kann es sich auch hier nicht um eine Parship Abzocke handeln.
Genauso verhält es sich mit der Parship Kündigung. Kündigungen sind im Internet oftmals schwierig und unübersichtlich – nicht nur bei Parship. Bei nicht fristgerechter Kündigung kann es zu einer Verlängerung des abgeschlossenen Premium Paketes und einer weiteren Laufzeit kommen. Das ist natürlich nicht schön, aber kein Einzelfall. Eine Kündigung in schriftlicher Form ist meistens üblich und empfehlenswert. Schließlich hat der Kunde die Vertragsbedingungen gelesen!

Das Fazit

Alles in allem ist das Fazit wie folgt: die eine oder andere Aktion wäre überdenkenswert und könnte kundenfreundlicher gestaltet werden. Trotzdem kann in keinem Punkt von einer Parship Abzocke die Rede sein. Zudem zeigen viele Singlebörsen Tests, dass es sich bei Parship um eine sehr gute und beliebte Partnerbörse handelt.
Schließlich ist es jedem selbst überlassen, ob er sich seinen Partner in der Welt da draußen sucht oder sich in die Hände von Profis im world-wide-web begibt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Stimmen, 4,32 von 5)
Loading...